Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Alle Wege führen zum Wein

Unterwegs zwischen Südtirols Reben

Wer Südtiroler Weinkultur hautnah erleben möchte, dem stehen zahlreiche Wege offen – im wahrsten Sinne des Wortes. Im ganzen Land führen Weinwanderrouten und Lehrpfade zu den Ursprungsorten edler Tropfen. Hier sind nicht nur die Rebanlagen zum Greifen nah, auch der Genuss ist nicht weit: Die Weine der Zone können in gemütlichen Rastplätzchen und direkt in den Weingütern verkostet werden.

Auch ohne Kostprobe sind Südtirols Weinwege einen Ausflug wert. Zwischen summenden Bienen, sattgrünen Rebblättern und reifen Trauben lässt es sich herrlich entspannen, spazieren und die Landschaft genießen.

wein.weg Kaltern

Am Rottenburger-Platz in Kaltern startet der wein.weg Kaltern, der sich wie eine Schleife rund um das Überetscher Weindorf Kaltern zieht. In der zweitgrößten Weinbaugemeinde Südtirols wird einem der Weinreichtum und die Vielfalt Südtirols so richtig bewusst. Die Weinlagen und die aus dem rätoromanisch stammenden Namen wie „Vial“, „Prunar“, „Puntara“ oder „Palurisch“, die auf den kalksteinweißen Schwellen verewigt sind, zeugen von langer Tradition und reger Geschichte.
Mehr dazu

Gewürztraminer Weg

In den warmen, gut durchlüfteten Steillagen oberhalb von Tramin gedeiht die anspruchsvolle, hier beheimatete Gewürztraminer-Rebsorte besonders gut und das schon seit über hundert Jahren. Im Geschmack vollmundig und würzig, im Duft intensiv und fruchtig, zählt der Gewürztraminer heute zu den beliebtesten und bekanntesten Weinen Südtirols.
Mehr dazu

Via Vinum Venostis - Vinschger Weinweg

Der Vinschger Weinweg ist eine ganzjährige Einladung an den Wanderer zu einer aufschlussreichen und genüsslichen Tour. Über weite Strecken folgt der Weinweg den Waalen, die einst als künstliche Bewässerungskanäle angelegt wurden. Teilweise führt er vorbei an Höfen oder durchquert private Grundstücke und Weinberge.
Mehr dazu

WeinKulturWeg Marling

Die enge Verbindung zwischen Marling und dem Wein besteht seit Jahrhunderten. Allerorts finden sich historische Zeugnisse dafür, so etwa ab dem 12. Jahrhundert die Aufzeichnungen über die Weinzinse im Kelleramt. Oder der Bewässerungskanal mit dem Waalweg von der Töll nach Marling aus dem Jahre 1756, der von den Kartäusermönchen aus dem Schnalstal für ihren Weinhof in Marling angelegt wurde.
Mehr dazu

Weinwanderweg Klausen

Der Weinwanderweg Klausen gibt Einblick in die Geschichte des Weinbaus und thematisiert die Eisacktaler Rebsorten und das besondere Terroir. Vom Schwimmbad Klausen führt der Weinwanderweg Klausen über den Ortsteil Leitach durch die malerischen Weinberge des Eisacktales, wo zahlreiche Schautafeln Auskunft über die Arbeit im Weinberg und über die Tiere und Pflanzen, die die Weinberge und deren Umgebung bewohnen, geben.
Mehr dazu

Terlaner Weinweg

Die Weinbaugemeinden Terlan, Andrian, Siebeneich und Vilpian entlang des Terlaner Weinweges haben viel zu erzählen, denn hier entstanden vor mehr als 120 Jahren Südtirols erste Kellereigenossenschaften. Wissenswertes zur Geschichte, den Lagen, Rebsorten, Erziehungsformen und über die alten Ansitze rund um Terlan weiß der Wanderführer auf einer geführten Wanderungen zu berichten, die immer von August bis Oktober angeboten werden.
Mehr dazu

Weinlehrpfad Algund

Wasserwaale sind die alten Bewässerungsanlagen in den Wein- und Obstanlagen. Mit der Industrialisierung wurden aber technisch ausgereiftere Methoden dafür erfunden, weshalb man heutzutage diese Waale wunderbar als Leitsystem für Wanderwege nutzen kann. Einer von diesen „Waalwanderwegen“, die man vor allem rund um Meran findet, ist der Algunder Weinlehrpfad.
Mehr dazu

Weinlehrpfad Kurtatsch

Auf den Weinlehrpfaden kann man Südtirol und den Südtiroler Wein auf eigene Faust entdecken, sich aber auch gezielt von orts- und weinkundigen Personen führen lassen. Jeden Mittwoch im Frühling, Sommer und Herbst gibt es zum Beispiel eine geführte Duft- und Genusswanderung auf dem Weinlehrpfad Kurtatsch, bei der Weinliebhaber und Weinbauinteressierte mehr über die Landschaft und die Geschichte der Weinbauregion zu hören und zu sehen bekommen und die typischen Weine des Südtiroler Unterlandes verkosten dürfen. 
Mehr dazu

Natur- und Weinlehrpfad in Girlan

Rund 100 verschiedene Pflanzenarten sind es, die auf dem Natur- und Weinlehrpfad Girlan Wanderer anhalten lassen, um die Blumen, Sträucher und Gräser zu bewundern und an ihnen zu riechen. Der Südtiroler Weinbau begleitet diesen Ausflug in die Weinberge rund um Girlan. Erneuerte Trockenmauren, verschiedene Rebsorten, die Arbeit im Weingut und die Menschen in ihrer Hingebung zum Wein ziehen die Aufmerksamkeit der Wanderer entlang des Weges auf sich.
Mehr dazu

Weinlehrpfad Castel Sallegg

"Guter Wein entsteht im Weinberg" – eine vielzitierte Weisheit, die heute mehr denn je Gültigkeit hat. Warum das so ist und was sich im Weinberg abspielt, zeigt der Weinlehrpfad bei Castel Sallegg in Kaltern: Inmitten der Rebzeilen erzählen Info-Tafeln von den Südtiroler Rebsorten mit ihren Besonderheiten, dem Jahreszyklus der Rebe und der Geschichte des Weinbaus. Auch Hintergrundinformationen zu Klima, Geographie und Terroir sind dabei.
Mehr dazu