Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
03.05.2018

Südtirols Burgundersorten starten durch

Spatium Pinot Blanc und die Blauburgundertage laden zu Genuss und Information

Wir starten mit Elan in den Mai. Dabei begleiten uns die beiden Leitsorten Südtiroler Weißburgunder und Südtiroler Blauburgunder beim Spatium Pinot Blanc von 03. bis 04. Mai und bei den Blauburgundertagen von 05. bis 07. Mai.

Unter dem Motto „Pure Eleganz und Harmonie: Sanfte Aroma-Küche & der Pinot Blanc“ verzaubert die Sterneköchin Anna Matscher und ihr Team am 03. Mai bei der Eröffnung der Veranstaltung Spatium Pinot Blanc mit leichten Gerichten. Dazu werden weiche und aromatische Südtiroler Weißburgunder serviert. Am 04. Mai beantworten internationale Referenten wichtige Fragen zum Weißburgunder: Wie kann der Weißburgunder vermarktet werden? Wie sollte man ihn am besten positionieren? Und welche neuen Erkenntnisse gibt es aus der Wissenschaft? Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion mit verschiedenen Vorträgen zu den Stilistiken des Weißburgunders. Abgeschlossen wird dieses Event mit verschiedenen Masterclass-Verkostungen und einer großen Publikumsverkostung.

Bei den Blauburgundertagen, die in diesem Jahr 20-jähriges Jubiläum feiern und bereits am 27. April eingeläutet wurden, durften sich folgende Blauburgundersorten über eine Auszeichnung im Rahmen des 17. Nationalen Blauburgunderwettbewerbes freuen: Platz eins ging an das Weingut Castelfeder mit dem Pinot Nero Riserva „Burgum Novum“, gefolgt von der Kellerei Girlan mit dem Pinot Nero Riserva „Trattmann“ und der Kellerei Terlan mit dem Pinot Nero Riserva „Monticol“, die sich Platz zwei teilen. Auf den dritten Platz hat es die Kellerei St. Michael Eppan mit dem Pinot Nero Riserva „Sanct Valentin“ geschafft. Verkostet und prämiert wurden die Weine des Jahrganges 2015. Außerdem gekürt wurden die Top 3 Blauburgunderproduzenten der letzten 17 Jahre: Das Weingut Castelfeder, die Kellerei Girlan und die Kellerei St. Michael Eppan. Verschiedene Verkostungen wie die „Best of Domaine de Lambrays“ und die Podiumsdiskussion „Vom Außenseiter zum Star“ runden die Blauburgundertage ab. Zusätzlich können die besten Blauburgunder der letzten Jahre von 05. bis 07. Mai in Neumarkt und Montan verkostet werden. Im Rahmen von Master Classes werden zudem Vertikalverkostungen angeboten.

Bühne frei für die Südtiroler Weiß- und Blauburgunder.
Noch eine Kostprobe?
Mehr aus Südtirols Weinwelt
News

Auf neuen Wegen

Lagerung ist nicht gleich Lagerung. Eine konstante Temperatur, die richtige Luftfeuchtigkeit und der angemessene Luftdruck sind nur einige der ...
Zurück zur Liste