Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
08.06.2018

Südtiroler Vernatsch Cup feiert Jubiläum

Glückliche Gesichter, zufriedene Gäste und erstklassige Weine

Bereits das 15 Mal in Folge fand am 04. und 05. Juni der Südtiroler Vernatsch Cup statt. „Der Vernatsch ist ein traditioneller Wein, der heute wieder sehr modern ist. Er gefällt durch seine Leichtigkeit und Frucht“, sagt Othmar Kiem, Weinfachjournalist und Organisator des Vernatsch-Cups. Der große Andrang bei der Vernatsch-Gala zeige, dass der Vernatsch bei den Weingenießern wieder hoch im Kurs ist. Ausgezeichnet werden beim Südtiroler Vernatsch Cup jene Weine, die mit besonders hoher Qualität punkten.

Im stimmungsvollen Ambiente des vigilius mountain resort am Vigiljoch bei Lana wurden insgesamt zehn Weine ausgezeichnet. Eine Fachjury aus renommierten Persönlichkeiten der Weinbranche hatte bei 95 eingereichten Weinen die Qual der Wahl. Wie Sie sich vorstellen können, war diese Entscheidung alles andere als einfach.

Zu den glücklichen Gewinnern in der Kategorie „Tradition“ zählen in diesem Jahr:

-Kalterersee Auslese Classico Superiore Per Se 2017 von Elena Walch
-Kalterersee Classico Superiore Leuchtenburg 2017 von der Kellerei Kaltern
-Südtirol Meraner Graf Schickenburg 2017 der Kellerei Meran Burggräfler
-Südtiroler Edelvernatsch Vigna Haselhof 2017 der Kellerei Josef Brigl
-Südtiroler Vernatsch Hexenbichler 2017 von der Kellerei Tramin
-Südtirol St. Magdalener classico 2017 vom Fliederhof
-Südtirol St. Magdalener classico 2017 vom Kandlerhof, Martin Spornberger
-Südtirol St. Magdalener classico 2017 vom Ansitz Waldgries

Außerdem wurde der Preis in der Kategorie „Der Andere Vernatsch“ vergeben, der ältere Jahrgänge und solche Weine bewertete, die nicht in das „Standardschema“ fallen. In dieser Kategorie freuten sich der Ansitz Waldgries mit dem St. Magdalener klassisch Antheos 2016 und die Kellerei St. Pauls mit dem Südtiroler Vernatsch Passion 2016.

Gekrönt wurde der besondere Abend mit der Vergabe des „Publikumslieblings“. Eine gewählte Verkostungskommission aus privaten Weingenießern wählte ihren Favoriten aus den Siegerweinen. Den begehrten Preis erhielt der St. Magdalener klassisch Antheos 2016 vom Ansitz Waldgries.

Ein rundum gelungener Abend, der dem Südtiroler Vernatsch alle Ehre bot!
Noch eine Kostprobe?
Mehr aus Südtirols Weinwelt
News

Bühne frei für den Südtiroler Wein

Südtirols Wein zeigt sich mal elegant, mal traditionell, mal frisch und neu – die Exportländer haben verschiedene Anforderungen, die mit einem ...
Zurück zur Liste