Südtirol-Preis für Weinkultur 2.0
29.11.2021

Südtirol-Preis für Weinkultur 2.0

Erstmalige Vergabe in der Kategorie international

Der Südtirol-Preis für Weinkultur gehört seit 2004 zu den begehrtesten Preisen für Südtirols Restaurants. Dieses Jahr wird erstmals auch der „Sonderpreis International“ verliehen, der an Personen, Institutionen oder Unternehmen geht, die sich außerhalb Südtirols um die Marke Südtirol Wein verdient gemacht haben.

Der erste Preisträger dieser Kategorie ist Autor, Berater, Weinsachverständiger und kulinarischer Wegweiser und hat vor allem mit seinen Büchern der Marke Südtirol Wein ein Denkmal gesetzt. Die Rede ist von Otto Geisel. Neben seiner Tätigkeit als Autor, bringt er immer wieder Menschen nach Südtirol, um ihnen einen Einblick in Südtirols Kulturlandschaft, die Winzer, das Leben und die Leute sowie den Südtiroler Wein zu geben.

Für Otto Geisel ist Südtirol mittlerweile so etwas wie eine zweite Heimat. Er beobachtet stetig die Entwicklungen der Südtiroler Weinwelt, verfolgt ihre Erfolge, schafft Kontakte zwischen Winzern und sorgt für Austausch und Inspiration. So war er im letzten Jahr auch bei der Organisation des renommierten „Eckart-Witzigmann-Preises“ in Bozen involviert und holte dafür bekannte Köche nach Südtirol, die sich vor Ort Inspiration aus der Südtiroler Weinwelt holten.

Der Sonderpreis wurde heute im Restaurant Tantris in München an Otto Geisel verliehen.

Auf lokaler Ebene wurde das Restaurant „Alte Post“ in Tramin und die Hütte „Ütia de Bioch“ in Alta Badia mit dem Südtirol-Preis für Weinkultur ausgezeichnet, die sich besonders um die Weinkultur und die Südtiroler Weine in ihren Betrieben bemühen. Sie setzten sich gegen 800 namhafte Konkurrenten durch.
Noch eine Kostprobe?
Mehr aus Südtirols Weinwelt
Zurück zur Liste