Iva Glumac - Vivino
26.04.2022

Premiumplatz im größten Wein-Schaufenster der Welt

Südtirol Wein arbeitet mit Wein-App Vivino zusammen

Mit mehr als 56 Millionen Nutzern und 14 Millionen Weinen ist Vivino das größte digitale Wein-Schaufenster der Welt. Dieses Schaufenster nutzt auch die Südtiroler Weinwirtschaft, die mit Vivino zusammenarbeitet und auf der Online-Plattform Weinland, Winzer und Weine vorstellt. Im Interesse aller Seiten. Die Südtiroler Weinwirtschaft hat einen exklusiven Platz im größten Weinkaufhaus der Welt und die Vivino-Nutzer müssen, wie Iva Glumac von Vivino sagt, „nie mehr einen schlechten Wein trinken“.

Frau Glumac, Vivino ist die erfolgreichste Wein-App der Welt. Was kann sie, was andere nicht können?

Iva Glumac: Wein ist so viel mehr als nur ein tolles Label. Bei Wein geht es um Erlebnisse, um Gesellschaft und natürlich darum, was in der Flasche ist. Und da kommt Vivino ins Spiel. Als größter Online-Wein-Handelsplatz und die am öftesten heruntergeladene Wein-App weltweit versammelt Vivino Millionen von Weintrinkern und macht den Kauf des richtigen Weins einfach, intuitiv und unterhaltsam.

Und wie funktioniert Vivino konkret?


Glumac: Unsere Nutzer machen ein Foto von einem Weinetikett oder einer Weinkarte und bekommen in wenigen Sekunden alle verfügbaren Informationen: Bewertungen von Nutzern und Profis, dazu passende Gerichte, Weinbeschreibungen und eine Liste von Händlern, die diesen Wein verkaufen. Wir wollen die größte Plattform für den Weineinkauf sein, unabhängig davon, ob Menschen Wein on- oder offline kaufen.

Nun gibt es eine Zusammenarbeit zwischen Vivino und Südtirol Wein. Welcher ist Ihr Eindruck von unserem Weinland?

Glumac: Das Weinland Südtirol ist so besonders, weil es klein, aber mächtig ist. Es ist mit seiner Lage in den Alpen und seinem mediterranen Klima geografisch gesegnet. Interessant und spannend sind zudem das Aufeinandertreffen von deutscher und italienischer Kultur und die Tatsache, dass die Weintradition seit Generationen weitergegeben wird. Was ich zudem genieße, sind die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite. Alle im Team sind extrem freundlich und man kann die Leidenschaft für das, was sie tun, spüren.

Wie schaut die Zusammenarbeit mit dem Weinland Südtirol konkret aus?

Glumac: Im Rahmen unserer Kooperation mit Südtirol Wein stellen wir unseren 56 Millionen Nutzern die Rot- und Weißweinsorten Südtirols vor und erzählen Geschichten von Südtiroler Produzenten, damit die Leute das Weinland und die besonderen Sorten kennenlernen können. Unter dem Motto „Italiens bestgehütetes Geheimnis: Südtirol“ gehen wir auf die Tradition ein, zeigen aber auch, wie innovativ Weinproduzenten hier sind. Wir greifen damit das Credo Südtirols auf, dass jede Flasche Wein eine Geschichte über das Land erzählt.

Zum Schluss noch eine persönliche Frage, Frau Glumac: Haben Sie einen Südtiroler Lieblingswein?

Glumac: Das ist eine schwierige Frage! Dank unserer Zusammenarbeit habe ich sehr viele Südtiroler Weine kennen- und Gewürztraminer, Kerner, Sylvaner und Veltliner lieben gelernt. Und erst kürzlich habe ich den „Cardellino Chardonnay“ von Elena Walch gekostet. So gut! Es ist zweifellos ein Erlebnis, Weine aus Südtirol kosten und die Geschichte dahinter kennenlernen zu dürfen. Ich hoffe, bald in Südtirol zu sein und Weine von so vielen Weingütern wie möglich kosten zu können!
Noch eine Kostprobe?
Mehr aus Südtirols Weinwelt
Eva Kaneppele
Weinland Südtirol

Südtirols Weinwelt wird weiblicher

Über Generationen war die Südtiroler Weinwirtschaft eine Männerdomäne – in Weinbergen und Kellern, in Genossenschaftsfunktionen und -gremien. Seit ...
Zurück zur Liste