Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
21.10.2019

Goldene Herbsttage, neuer Wein und gebratene Kastanien

Auf zum traditionellen „Törggele“-Erlebnis

Während die Weinbauern die letzten Trauben ernten und sich die Weinberge herbstlich verfärben, erstrahlen die Hügel rund um Bozen und die Täler Südtirols in leuchtenden Gelb- und Orangetönen. Das ist die Zeit des Törggelens, eines Südtiroler Brauchs mit langer Tradition. Sie fragen sich jetzt bestimmt: Welche Rolle spielt dabei der Wein?

Früher kamen Weinkenner und Gastwirte in den Kellereien zusammen, um den neuen Wein zu verkosten und seine Qualität zu beurteilen. Später begannen die Weinbauern zu den Verkostungen des „Nuien“ – des neuen Weins – kleine Köstlichkeiten und saisonale Produkte aufzutischen.
Diese Tradition ist bis heute erhalten geblieben und zum einzigartigen Genusserlebnis im Herbst geworden. Man trifft sich in den Buschenschänken, um gemeinsam den neuen Wein sowie eine köstliche Marende bestehend aus Schüttelbrot (traditionelles hartes Roggenbrot), Speck, Sauerkraut, Schlutzkrapfen und gebratenen Kastanien zu genießen.

Kann man das Törggelen von einst auch heute noch erleben? Aber natürlich! In den 22 Buschenschänken, die an der Initiative „Törggelen am Ursprung“ teilnehmen, erleben Sie heute noch das authentische Törggelen mit saisonalen und hausgemachten Gerichten. Dazu wird meist der erst frisch eingekellerte Traubenmost, auch „Sußer“ genannt, serviert.

Holen Sie den Zauber des Törggelens direkt zu sich nach Hause indem Sie herbstliche Gerichte mit saisonalen Produkten mit dem Qualitätszeichen Südtirol wie Sauerkraut, Kohl, rote Bete und Kartoffeln nachkochen. Dazu servieren Sie am besten Südtiroler Weine. Kochen Sie beispielsweise die traditionellen „Erdäpfelblattln mit Sauerkraut und Bauernwurst“ nach. Als Weinbegleitung dazu sollten Sie sich für einen Vernatsch entscheiden, einen Wein mit Veilchen- und Beerennoten, der hervorragend zu traditionellen Südtiroler Gerichten sowie Wurst- und Käsespezialitäten passt. Falls Sie einen etwas kräftigeren Wein bevorzugen, sollten Sie unbedingt den Lagrein probieren. Er ist besonders aufgrund seiner Vollmundigkeit und angenehmen Säure beliebt.

Genießen Sie den Herbst in vollen Zügen und erleben Sie besondere Genussmomente mit den Südtiroler Weinen.
Noch eine Kostprobe?
Mehr aus Südtirols Weinwelt
News

Prickelnde Freuden zum Fest

In den letzten Tagen des Jahres verschafft sich ein edles regionales Qualitätsprodukt mit lautem Korkenknallen Gehör: Der Südtiroler Sekt begleitet ...
Zurück zur Liste