Die ca. 5.000 Weinbauern liefern ihre Trauben an ca. 150 Betriebe, die eine enorme Vielfalt an Weißweinen, Rotweinen und Sekten produzieren, obwohl sie in kleinen Strukturen arbeiten. Aber gerade diese lassen sie flexibel und individuell das Beste aus den Rebsorten holen und in Italiens Norden zu Qualitätsweinen veredeln. Rund 70% des Südtiroler Weines wird in genossenschaftlich geführten Kellereien gekeltert. Weitere 25% der jährlichen Weinproduktion kommen aus dem Verband "Südtiroler Weingüter" und die restlichen 5% der Südtiroler Weine stellen die "Freien Weinbauern Südtirols".