Qualität muss reifen und erzielt durch Bündelung und Zusammenarbeit die besten Ergebnisse. Das Konsortium Südtirol Wein ist die Basis für den Erfolg und die gewinnbringende Vermarktung des Südtiroler Weines. Sein Ziel: eine gemeinsame Plattform, auf der die Südtiroler Weinwirtschaft ihre Belange diskutiert, ein einheitliches Sprachrohr nach innen und nach außen sowie die optimale Verknüpfung aller Ressourcen und des gesamten Know-Hows.

Im Oktober 2007 wurde das „Konsortium zum Schutz der Südtiroler Qualitätsweine“ gegründet und mit dem Gesetzesdekret vom 3. Dezember 2009 offiziell anerkannt. Damit hat es eine direkte institutionelle Bedeutung und kann eigenständig Eingaben in der Handelskammer, in der Provinz oder auf nationaler Ebene in Italien machen.

Aktuell zählt das Konsortium 155 Mitglieder, die über 99% der Südtiroler DOC-Fläche bewirtschaften. Die Mitglieder gehören den drei Verbänden der Kellereigenossenschaften, der Weingüter und der Freien Weinbauern an. Aus ihren Reihen wird der 10-köpfige Verwaltungsrat bestellt.

Für die operative Arbeit stehen dem Verwaltungsrat interne und externe Fachgruppen zu relevanten Themen wie Weinrecht, Weinbaupolitik, Weinwerbung etc. zur Seite. Außerdem pflegt das Konsortium eine enge Zusammenarbeit mit Bauernbund, Beratungsring, Abteilung Landwirtschaft der Autonomen Provinz Bozen, IDM Südtirol – Alto Adige und weiteren Organisationen.