Veltliner
veltliner
Vor allem österreichische Winzer haben den Grünen Veltliner international salonfähig gemacht. In Südtirol konzentriert sich sein Anbau auf das Eisacktal. Durch konsequente Ertragsbeschränkung und neue Kellertechnik hat sich der Veltliner zu einer angenehm würzigen und fruchtig-frischen Spezialität mit zarten Aromen von Blumen und Kräutern entwickelt.
Anbaufläche:
26 ha
Anbaugebiet:
Eisacktal
Erziehung:
Pergel und Drahtrahmen
Bevorzugter Standort:
Schotterböden
Synonyme:
keine
Serviertemperatur:
8-10 °C
Empfehlung:
Käse, Speck, leichte Vorspeisen, gebratener Fisch
weissburgunder
Anbaufläche:
518 ha
Anbaugebiet:
in allen Weinbauzonen mit Ausnahme des Eisacktals
 
sauvignon
Anbaufläche:
381 ha
Anbaugebiet:
vom Unterland über Überetsch und Bozner Talkessel bis ins Etschtal, vereinzelt auch im Vinschgau
 
gewuerztraminer
Anbaufläche:
572 ha
Anbaugebiet:
vorwiegend im Unterland (Tramin, Kurtatsch), aber auch in den anderen Weinbauzonen Südtirols
 
chardonnay
Anbaufläche:
528 ha
Anbaugebiet:
vor allem Unterland, Überetsch, Bozner Talkessel und Etschtal
 
pinot-grigio
Anbaufläche:
626 ha
Anbaugebiet:
in allen Anbaugebieten, hauptsächlich aber im Unterland und Überetsch
 
riesling
Anbaufläche:
65 ha
Anbaugebiet:
mehrheitlich im Eisacktal und Vinschgau
 
sylvaner
Anbaufläche:
70 ha
Anbaugebiet:
fast ausschließlich im Eisacktal, in geringem Umfang auch im Etschtal und im Bozner Talkessel
 
kerner
Anbaufläche:
90 ha
Anbaugebiet:
Eisacktal und Vinschgau
 
mueller-thurgau
Anbaufläche:
219 ha
Anbaugebiet:
gesamtes Südtirol
 
goldmuskateller
Anbaufläche:
88 ha
Anbaugebiet:
Überetsch, Unterland, Etschtal, Bozner Talkessel
zum Seitenanfang
Folgen Sie uns ... ... ... ...