Chardonnay
chardonnay
Der Chardonnay – genotypisch verwandt mit den Burgundersorten – erlebte im Südtirol der 80er Jahre einen gewaltigen Aufschwung und zeigt dort bis heute seine klassischen Qualitäten. Er überzeugt durch seine feine Säure und sein elegantes Aromenspiel von Ananas, Bananen, Äpfeln, Birnen, Zitrusfrüchten, Vanille und Butter. Das Angebot reicht von frisch-fruchtigen, geradlinigen Stahltank-Versionen bis zu komplexen, lagerfähigen Selektionen, die in Barriques vergoren und auf der Feinhefe ausgebaut werden.
Anbaufläche:
528 ha
Anbaugebiet:
vor allem Unterland, Überetsch, Bozner Talkessel und Etschtal
Erziehung:
Drahtrahmen
Bevorzugter Standort:
vorwiegend kalkhaltige Schotterböden
Synonyme:
Gelber Weißburgunder, Morillon (Steiermark)
Serviertemperatur:
10-14 °C (Barrique-Version)
Empfehlung:
Fisch und Meeresfrüchte, helles Fleisch, Risotto, Käsenocken
weissburgunder
Anbaufläche:
518 ha
Anbaugebiet:
in allen Weinbauzonen mit Ausnahme des Eisacktals
 
sauvignon
Anbaufläche:
381 ha
Anbaugebiet:
vom Unterland über Überetsch und Bozner Talkessel bis ins Etschtal, vereinzelt auch im Vinschgau
 
gewuerztraminer
Anbaufläche:
572 ha
Anbaugebiet:
vorwiegend im Unterland (Tramin, Kurtatsch), aber auch in den anderen Weinbauzonen Südtirols
 
pinot-grigio
Anbaufläche:
626 ha
Anbaugebiet:
in allen Anbaugebieten, hauptsächlich aber im Unterland und Überetsch
 
riesling
Anbaufläche:
65 ha
Anbaugebiet:
mehrheitlich im Eisacktal und Vinschgau
 
sylvaner
Anbaufläche:
70 ha
Anbaugebiet:
fast ausschließlich im Eisacktal, in geringem Umfang auch im Etschtal und im Bozner Talkessel
 
veltliner
Anbaufläche:
26 ha
Anbaugebiet:
Eisacktal
 
kerner
Anbaufläche:
90 ha
Anbaugebiet:
Eisacktal und Vinschgau
 
mueller-thurgau
Anbaufläche:
219 ha
Anbaugebiet:
gesamtes Südtirol
 
goldmuskateller
Anbaufläche:
88 ha
Anbaugebiet:
Überetsch, Unterland, Etschtal, Bozner Talkessel
zum Seitenanfang
Folgen Sie uns ... ... ... ...