Weissburgunder
weissburgunder
Der Weißburgunder soll um 1850 erstmals in Südtirol kultiviert worden sein. Nachdem sich die Sorte prächtig entwickelte, wurde sie – neben Gewürztraminer und Sauvignon Blanc – zur weißen Leitsorte der Region. Mit elegantem Duft nach Apfel, Birne, Zitrone und Noten von Heublumen und Haselnuss, sowie einer belebenden Säure ist der Weißburgunder der perfekte Wein für jeden Tag. Um seine Fruchtfinesse unverfälscht in die Flasche zu bringen, setzen die Kellermeister das Eichenfass beim Ausbau zurückhaltend ein.
Anbaufläche:
540 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend im Überetsch, Unterland, Etschtal
Bevorzugter Standort:
Luftige, hochgelegene Lagen bis zu 800 m ü.d.M.
Serviertemperatur:
10-12 °C
Empfehlung:
leichte Vorspeisen, Fisch, Knödelgerichte
sauvignon
Anbaufläche:
393 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend im Überetsch, Unterland, Etschtal
 
gewuerztraminer
Anbaufläche:
574 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend Unterland, Überetsch, Etschtal
 
chardonnay
Anbaufläche:
538 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend Unterland, Überetsch, Etschtal
 
pinot-grigio
Anbaufläche:
629 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend im Unterland und Überetsch
 
riesling
Anbaufläche:
77 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend im Überetsch, Eisacktal, Vinschgau, Meran
 
sylvaner
Anbaufläche:
73 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend im Eisacktal
 
veltliner
Anbaufläche:
27 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend im Eisacktal
 
kerner
Anbaufläche:
100 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend im Eisacktal und Vinschgau
 
mueller-thurgau
Anbaufläche:
211 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend im Eisacktal, Unterland und Überetsch
 
goldmuskateller
Anbaufläche:
91 ha
Anbaugebiet:
Vorwiegend in Bozen, Überetsch, Meran und Unterland
zum Seitenanfang
Folgen Sie uns ... ... ... ...