Rosenmuskateller
rosenmuskateller
Als Fürst Heinrich von Campofranco im Jahr 1851 von Sizilien nach Kaltern übersiedelte, brachte er Edelreiser der Sorte Rosenmuskateller mit. Heute ist der vollmundige, aromatische und komplexe Süßwein mit intensivem Rosenduft eine gefragte Spezialität. Der Rosenmuskateller ist anspruchsvoll im Anbau und ergibt nur minimale Erträge von natursüßen Trauben, die wie ein Rotwein vergoren werden.
Anbaufläche:
15 ha
Anbaugebiet:
Überetsch, Unterland, Bozner Talkessel, Etschtal
Erziehung:
Pergel und Drahtrahmen
Bevorzugter Standort:
gut belüftete Lagen mit Schwemm- oder Schotterböden
Synonyme:
Red Muscat
Serviertemperatur:
8-12 °C
Empfehlung:
Mohnstrudel, Crêpes, Erdbeer- und Schokoladendesserts
vernatsch
Anbaufläche:
846 ha
Anbaugebiet:
gesamtes Südtirol
 
blauburgunder
Anbaufläche:
410 ha
Anbaugebiet:
hauptsächlich Unterland (Neumarkt und Montan), aber auch Überetsch, Bozner Talkessel, Etschtal und Vinschgau
 
lagrein
Anbaufläche:
451 ha
Anbaugebiet:
Bozner Talkessel, Unterland, Überetsch, Etschtal
 
merlot
Anbaufläche:
186 ha
Anbaugebiet:
vor allem Unterland, Überetsch und Bozner Talkessel, aber auch im Etschtal
 
cabernet-sauvignon
Anbaufläche:
158 ha
Anbaugebiet:
Unterland, Überetsch, Bozner Talkessel, Etschtal
zum Seitenanfang
Folgen Sie uns ... ... ... ...