Südtirols Weinbauern und Kellermeister freuen sich über einen hervorragenden Jahrgang 2015 für Rot- und Weißweine. Die Qualität begeistert: Die geernteten Trauben waren durchwegs gesund, mit ausgezeichneten Extrakt- und Zuckerwerten. Südtirols Weinberge sind 2015 vor Krankheiten weitestgehend verschont geblieben. Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln konnte im Sinne des integrierten Anbaus auf ein Minimum reduziert werden. Und auch die hohen Temperaturen im trockenen Rekordsommer haben den Trauben nicht geschadet. Auf die roten Rebsorten hatte der Hitzestress sogar positive Auswirkungen. Für die weißen Traubensorten war das Wetter kurz vor der Ernte entscheidend. Die gemäßigten Temperaturen und die kühleren Nächte ab der zweiten Septemberhälfte 2015 sind optimal für die Weißweinsorten.
Was macht 2015 nun zum herausragenden Weinjahrgang in Südtirol? Es konnte für jede Rebsorte problemlos der ideale Erntezeitpunkt gewählt werden!
In den Weinbaugebieten Südtirols begann die Lese Mitte September, für die ersten Weißweinsorten sogar schon in den ersten Septembertagen. Mitte Oktober wurde die Ernte in fast allen Weinanbauregionen abgeschlossen. Auch die Erntemengen der Trauben geben Grund zur Freude: sie liegen nun wieder im langjährigen Durchschnitt.

Was erwartet den Weinkenner und -genießer? Der Jahrgang 2015 präsentiert sich in Südtirol mit wunderschön ausgereiften Aromen, fruchtbetont und füllig bei den Weißweinen – vor allem bei Weißburgunder, Sauvignon und Gewürztraminer. Die Vernatsch-Weine zeigen sich zugänglich und füllig mit leuchtenden Farben. Kräftig, strukturiert und harmonisch überzeugen die weiteren Rotweinsorten bei denen insbesondere Lagrein, Blauburgunder, Merlot und Cabernet hervorstechen. 
Alle Weinliebhaber können sich auf Südtiroler Spitzenweine freuen, die durch Langlebigkeit, Struktur und Eleganz beeindrucken.