2013 ist in Südtirol ein ausgezeichnetes Weißweinjahr mit frischen, charakteristischen und langlebigen Weißweinen. Sehr typisch und einladend präsentieren sich auch die Vernatsch-Weine, elegant und fruchtig die Blauburgunder. Etwas durchwachsener ist die Situation bei den restlichen Rotweinen.
Die herbstliche Witterung mit kühlen Temperaturen hat die Entwicklung der Aromen und der Säure vor allem bei den Weißweintrauben auf ideale Art und Weise gefördert: Südtirols Weinbauern ernteten durchwegs sehr gesunde, kompakte Trauben mit schönen Mostwerten und unerwartet guter Säure.

Frische, fruchtige Weißweine
Südtirols Kellermeister freuen sich über den „überraschend tollen, ausgezeichneten Weißweinjahrgang mit aromatischen, fruchtigen, sehr frischen und komplexen Weinen“. Vor allem Sauvignon mit zarter Aromenfülle, Weißburgunder und Ruländer mit Frische und Frucht sowie Gewürztraminer mit idealer Reife und Aromatik präsentieren sich 2013 von der besten Seite. Der Jahrgang 2013 zeichnet sich durch gute Zuckergradationen, ein etwas höheres Säureniveau und komplexe Fruchtaromen aus. Insgesamt präsentieren sich die Weißweine 2013 sehr ausgewogen mit typischer Frucht, schöner Struktur und angenehmer, aber präsenter Säure. „2013 ist ein wahrlich großer Weißweinjahrgang!“

Typische Vernatsch und elegante Rote
Vielversprechend sind auch die Vernatsch-Weine des Jahrgangs mit typischen St. Magdalener, knackig, saftig-elegant und einladend sowie mit fruchtig-frischen und trinkigen Kalterersee-Weinen.
Die Blauburgunder aus den tieferen Lagen präsentieren sich mit sauberer Frucht und schöner Eleganz. Etwas schwieriger hatten es 2013 die spätreifen Roten wie Merlot und Cabernet, welchen im Oktober die eine oder andere Sonnenstunde gefehlt hat. Die Weine präsentieren sich feingliedrig, elegant und mit schönem Tannin, sind aber noch jung und verschlossen und brauchen noch Zeit.