Im nördlichsten Weinanbaugebiet Italiens dominiert die alpine Landschaft und bringt rassige, starke und subtile Weißweine hervor. Vorzügliche, reintönige Weißweine von internationalem Format kreieren die Winzer im Eisacktal und beweisen damit, dass sich die Südtiroler Region mit seinen Urgesteinsböden aus Quarz und Glimmer sich trotz physischer Grenzen für den Weinbau eignet. Die Rebsorten Sylvaner und Müller Thurgau ergeben frische, mineralische, vor allem aber bekömmliche Weine mit anregendem Säurespiel. Die Rebsorten Kerner und Riesling aus dem Eisacktal verblüffen ebenfalls seit einigen Jahren mit Top-Weinen die Fachwelt.


Weinbaufläche:  348 ha
Lagen:400 - 800 m ü.d.M.
Böden:verwitterter Glimmerschiefer (Quarzphyllit) und sandige Schotterböden
Produktion:95% Weißwein, 5% Rotwein
Wichtigste Sorten:Müller Thurgau, Sylvaner, Kerner, Gewürztraminer